Betriebliche Suchtberatung

Fakten

  • Suchterkrankungen sind Krankheiten, die auch vor einem Unternehmen nicht Halt machen
  • Gerade in mittelständischen Unternehmen, Verwaltungseinrichtungen und kleinen Betrieben stehen interne professionelle Unterstützungsangebote oft gar nicht oder in unzureichendem Maße zur Verfügung
  • Alkohol ist noch immer das am häufigsten missbrauchte Suchtmittel. Etwa 8,5 Millionen Menschen in Deutschland trinken täglich so viel Alkohol, dass der Konsum als problematisch eingestuft wird
  • Hinzu kommen in zunehmendem Umfang illegale Drogen sowie Medikamente, vor allem Beruhigungs-, Schlaf- und Schmerzmittel
  • Die durch Suchterkrankungen und den damit einhergehenden Ausfallzeiten der Mitarbeiter entstehenden Betriebskosten sind erheblich. Der gesamte volkswirtschaftliche Schaden beläuft sich pro Jahr auf über 26 Milliarden Euro
  • Ein Unternehmen kann viel dagegen tun, wenn es einen leistungsstarken Partner hat
  • Quelle der Daten: Deutsche Hauptstelle für Suchtfragen e.V. (Hrsg.): Jahrbuch Sucht 2016. Pabst: Lengerich 2016


Leistungen

Die betriebliche Suchtberatung des Begegnungszentrum Hanau-Main-Kinzig bietet:

  • ein niedrigschwelliges, nachhaltiges und umfassendes Programm zur Suchthilfe und Suchtprävention zu fairen Konditionen
  • detaillierte und für das Unternehmen maßgeschneiderte Beratungs- und Dienstvereinbarungen
  • regelmäßig stattfindende Sprechstunden und Beratungsgespräche
  • passgenau gestaltete Workshops und Seminare für Auszubildende, Angestellte, Führungskräfte sowie Betriebs- bzw. Personalräte
  • Halb- und Ganztagesveranstaltungen zu verschiedenen Themenbereichen („Suchterkrankungen am Arbeitsplatz“, „Suchtprävention“, „Umgang mit Suchtkranken“ etc.)
  • Coaching- und Fortbildungsveranstaltungen für Führungskräfte zum Thema „Grundlagen der Gesprächsführung“
  • individuelle Einzel- und Notfallbetreuung, lösungsorientierte Beratungsgespräche
  • Vermittlung geeigneter ambulanter bzw. stationärer Therapiemaßnahmen und Erstellung umfassender Sozialberichte
  • Unterstützung bei der Wiedereingliederung des Betroffenen in den Arbeitsprozess nach Abschluss der Suchtrehabilitation
  • umfassende und praxisnahe Beratung der Angehörigen und des Co-Umfeldes
  • Selbsterfahrungstrainings zu diversen Schwerpunkten
  • Mitgliedschaft in der Arbeitsgemeinschaft „Sucht und Selbsthilfe“


Vorteile

Die betriebliche Suchtberatung öffnet die Tür zu:

  • einer nachhaltigen Gesunderhaltung und Gesundheitsförderung der Beschäftigten
  • einer Steigerung der Leistung und Produktivität der Mitarbeiter
  • einer erheblichen Kostenreduzierung
  • einer Verbesserung der Qualität von Arbeitsprozessen, Dienstleistungen und Produkten
  • einer Erhöhung der Arbeitssicherheit
  • einer spürbaren Entlastung des Führungspersonals einem insgesamt deutlich verbesserten Betriebsklima

 

Wenn Sie einen Termin vereinbaren möchten oder Fragen haben, erreichen Sie uns montags bis donnerstags in der Zeit von 9 bis 16 Uhr telefonisch unter (06181) 25 55 00 oder Sie schicken uns eine E-Mail an kontakt@bzhanau-main-kinzig.de