Aktuelles

Vorbereitung auf die MPU

 

Die Workshops finden jeweils an vier aufeinanderfolgenden Samstagen
in der Zeit von 9.00 bis 17.00 Uhr statt.

 

Workshop Oktober 2018
06.10.  –  13.10.  –  20.10.  –  27.10.

 
Wenn Sie Ihren Führerschein durch einen Verkehrsverstoß oder eine Straftat verloren haben, können die zuständigen Behörden eine Medizinisch-Psychologische Untersuchung (MPU) zur Wiedererlangung Ihrer Fahrerlaubnis anordnen. Da besonders Alkohol in unserer Gesellschaft ständig präsent ist, ist es oftmals nicht einfach, diesem Zwang zu widerstehen. Die Grenzen zwischen Konsum, Missbrauch, Gefährdung und Abhängigkeit sind fließend. Um einen eigenen Standpunkt zu dem bisherigen, gegenwärtigen und zukünftigen Umgang mit Alkohol oder anderen Suchtmitteln feststellen zu können, ist eine offene, ehrliche und genaue Auseinandersetzung mit dem Thema notwendig.
 
 

Themen des Kurses „Mein Weg zum Führerschein“

  • Fachkundige Beratung zum Thema MPU
  • Erarbeitung von Deliktanalyse und Deliktfolgen
  • Erarbeitung individueller Maßnahmen zur Rückfallprophylaxe
  • Aufarbeitung des bisherigen Umgangs mit Alkohol, illegalen Drogen und Medikamenten
  • Gesellschaftlicher Umgang mit Alkohol, illegalen Drogen und Medikamenten
  • Grundregeln der Kommunikation
  • Erarbeitung des eigenen Standpunktes

 

Anmelden zum Workshop „Mein Weg zum Führerschein“

Neue Selbsthilfegruppe „Migräne-Kopfschmerzen“

Erstes Treffen am 19.09. in Hanau

Das Begegnungszentrum Hanau-Main-Kinzig in der Breslauer Straße 27 in Hanau freut sich, dass es unter seinem Dach seit kurzem eine neue Selbsthilfegruppe zum Thema „Migräne-Kopfschmerzen“ gibt. Betroffene können in einer Selbsthilfegruppe seelische Schwierigkeiten sowie die Begleiterscheinungen ihrer Erkrankung gemeinsam bewältigen und einander helfen. Eine Gruppe kann die Isolation Einzelner aufheben und dadurch Selbstvertrauen und Solidarität stärken.

Die Treffen der neuen Gruppe finden 14-täglich statt, immer am Mittwoch einer geraden Kalenderwoche um 19.00 Uhr. Interessierte Personen können jederzeit an den Gruppentreffen teilnehmen, eine vorherige Anmeldung ist nicht erforderlich. Weitere Informationen gibt es bei der Selbsthilfekontaktstelle Hanau im Begegnungszentrum Hanau-Main-Kinzig, Telefon: (06181) 25 55 00.

NEUE SELBSTHILFEGRUPPE „EKS“

Posted on 25. Juni 2018

Neue Selbsthilfegruppe
EKS – „Erwachsene Kinder von suchtkranken Eltern und Erziehern“

Im Begegnungszentrum Hanau-Main-Kinzig trifft sich ab dem 24.06.18 regelmäßig am vierten Sonntag im Monat von 18:00-19:30 Uhr die neue Selbsthilfegruppe EKS.

EKS ist eine Selbsthilfegemeinschaft für erwachsene Menschen, die in einer von Sucht geprägten oder auf andere Art dysfunktionalen Umgebung aufgewachsen sind und von den daraus entstandenen persönlichen Schwierigkeiten genesen wollen.

Jede Person ist willkommen, die aus einer suchtgeprägten oder auf andere Art belasteten Familie kommt.

Im Mittelpunkt der Genesung in EKS-Gruppen steht das von den Anonymen Alkoholikern übernommene, spirituell orientierte Zwölf-Schritte-Programm.

Wann: Am vierten Sonntag im Monat von 18.00-19.30 Uhr

Wo: Begegnungszentrum Hanau-Main-Kinzig | Breslauer Str. 27 | 63452 Hanau

Kontakt: eks-hanau@posteo.de

Internet: www.eksev.org

SELBSTHILFE-MAGAZIN „…von wegen!“

Posted on 28. Februar 2018

Hier finden Sie die aktuelle Ausgabe unseres Selbsthilfe-Magazins zum Download

Update:
Das nächste Treffen der neuen Gruppe findet statt am

Dienstag, 18. September ab 16.00 Uhr im Begegnungszentrum Hanau-Main-Kinzig

Das Begegnungszentrum Hanau-Main-Kinzig e.V. bietet betroffenen Personen an, eine Selbsthilfegruppe „Chronische Schmerzen“ zu gründen. Wir unterstützen bei der Gründung mit Beratung und Anfangsbegleitung und stellen dafür in unseren Räumlichkeiten einen Gruppenraum zur Verfügung.

In Deutschland leiden rund 2,2 Millionen Menschen an so starken chronischen, nichttumorbedingten Schmerzen, dass sie zu schweren körperlichen und psychischen Beeinträchtigungen führen. Ein Grund mehr, neben den so wichtigen ärztlichen und therapeutischen Maßnahmen, im Sinne der Patientenselbsthilfe initiativ zu werden.

Zu unseren Aufgaben gehört es, ein solches Angebot zu etablieren, um Schmerzpatienten bei der Bewältigung ihrer Erkrankung zu unterstützen. Der Austausch in einer Selbsthilfegruppe mit Menschen, die von ähnlichen Situationen betroffen sind, fördert die eigene Öffnung, das Verständnis für andere und hilft den Teilnehmern, ein neues Selbstbewusstsein zu entwickeln und damit auch besser für sich selbst eintreten zu können. Für Informationen stehen wir jederzeit sehr gerne zur Verfügung. 
Telefon: 06181/ 25 55 00
Mail: team@bzhanau-main-kinzig.de