Betriebliche Suchtberatung

Fakten

  • Suchterkrankungen sind Krankheiten, die auch vor einem Unternehmen nicht Halt machen
  • Gerade in mittelständischen Unternehmen, Verwaltungseinrichtungen und kleinen Betrieben stehen interne professionelle Unterstützungsangebote oft gar nicht oder in unzureichendem Maße zur Verfügung
  • Alkohol ist noch immer das am häufigsten missbrauchte Suchtmittel. Etwa 8,5 Millionen Menschen in Deutschland trinken täglich so viel Alkohol, dass der Konsum als problematisch eingestuft wird
  • Hinzu kommen in zunehmendem Umfang illegale Drogen sowie Medikamente, vor allem Beruhigungs-, Schlaf- und Schmerzmittel
  • Die durch Suchterkrankungen und den damit einhergehenden Ausfallzeiten der Mitarbeiter entstehenden Betriebskosten sind erheblich. Der gesamte volkswirtschaftliche Schaden beläuft sich pro Jahr auf über 26 Milliarden Euro
  • Ein Unternehmen kann viel dagegen tun, wenn es einen leistungsstarken Partner hat
  • Quelle der Daten: Deutsche Hauptstelle für Suchtfragen e.V. (Hrsg.): Jahrbuch Sucht 2016. Pabst: Lengerich 2016


Leistungen

Die betriebliche Suchtberatung des Begegnungszentrum Hanau-Main-Kinzig bietet:

  • ein niedrigschwelliges, nachhaltiges und umfassendes Programm zur Suchthilfe und Suchtprävention zu fairen Konditionen
  • detaillierte und für das Unternehmen maßgeschneiderte Beratungs- und Dienstvereinbarungen
  • regelmäßig stattfindende Sprechstunden und Beratungsgespräche
  • passgenau gestaltete Workshops und Seminare für Auszubildende, Angestellte, Führungskräfte sowie Betriebs- bzw. Personalräte
  • Halb- und Ganztagesveranstaltungen zu verschiedenen Themenbereichen („Suchterkrankungen am Arbeitsplatz“, „Suchtprävention“, „Umgang mit Suchtkranken“ etc.)
  • Coaching- und Fortbildungsveranstaltungen für Führungskräfte zum Thema „Grundlagen der Gesprächsführung“
  • individuelle Einzel- und Notfallbetreuung, lösungsorientierte Beratungsgespräche
  • Vermittlung geeigneter ambulanter bzw. stationärer Therapiemaßnahmen und Erstellung umfassender Sozialberichte
  • Unterstützung bei der Wiedereingliederung des Betroffenen in den Arbeitsprozess nach Abschluss der Suchtrehabilitation
  • umfassende und praxisnahe Beratung der Angehörigen und des Co-Umfeldes
  • Selbsterfahrungstrainings zu diversen Schwerpunkten
  • Mitgliedschaft in der Arbeitsgemeinschaft „Sucht und Selbsthilfe“


Vorteile

Die betriebliche Suchtberatung öffnet die Tür zu:

  • einer nachhaltigen Gesunderhaltung und Gesundheitsförderung der Beschäftigten
  • einer Steigerung der Leistung und Produktivität der Mitarbeiter
  • einer erheblichen Kostenreduzierung
  • einer Verbesserung der Qualität von Arbeitsprozessen, Dienstleistungen und Produkten
  • einer Erhöhung der Arbeitssicherheit
  • einer spürbaren Entlastung des Führungspersonals einem insgesamt deutlich verbesserten Betriebsklima

 

Wenn Sie einen Termin vereinbaren möchten oder Fragen haben, erreichen Sie uns montags, dienstags und donnerstags in der Zeit von 10 bis 16 Uhr, mittwochs von 10 bis 18 Uhr telefonisch unter (06181) 25 55 00 oder Sie schicken uns eine E-Mail an team@bzhanau-main-kinzig.de